Dress for Success - Dos & Don'ts


Corporate Image.



Uniform.

Einheitliche Bekleidung in Form und Farbe verdeutlicht nach innen und außen Teamgeist und Zugehörigkeit zu einer gemeinsamen Unternehmung.

 


Stil vor Style.

Die Farbgebung der Uniformen muss dabei nicht zwingend den Farben des Unternehmens entsprechen. Vielmehr kommt es darauf an, über Form, Farbe und - ganz wichtig - Auswahl der Materialien den gewünschten Eindruck zu erzielen. In diesem Fall stehen die Messeoutfits für dezenten Luxus und absolute Klasse!

 

 



Messediener.

Verschiedentlich erfordern Messe-Outfits nicht nur den ganzen Mut des Standpersonals, sondern strapazieren auch die Toleranz der Messebesucher ...


Business Attire.


White Collar.

Ein weißes Hemd bzw. eine weiße Bluse wirkt stets adrett und ist nach wie vor Bestandteil des klassischen Business Looks.

 


Stilvoll.

Eine entsprechende Uniform - Anzug, Kostüm, Weste oder Krawatte - unterstützt den gepflegten Eindruck eines guten Hauses. 

 


Wäschezeichen.

Auch das farblich stimmige Darunter sollte man nicht außer Acht lassen ...

 



Freikörperkultur.

Nackte Haut am Strand mag verführerisch sein.

Wer jedoch auf gestärkte weiße Tischdecken im City Beach Club setzt, könnte ebenso gut in ein weißes Shirt für den Kellner  investieren.

 

 



Nackte Tatsachen.

Sind Sie bereit, den nackten Tatsachen ins Auge zu schauen? Trauen Sie sich! Kleine Veränderungen erzielen oft eine erstaunliche Wirkung. Vereinbaren Sie einen ersten Termin und lassen Sie sich inspirieren von anziehenden Ideen!